.

Beiträge mit dem Schlagwort Bürgermeister

Sauerland oder Paderborner Land – Hauptsache zerstört!

Aus gegebenem Anlass veröffentlicht Windkraftsatire einen Gastbeitrag von Reiner Allerwissend, Bürgermeister des südostwestfälischen Borkums. Nein, Borkens, äh, boah, Bor…, Borchens! Achtung, Achtung, hier spricht die SPD Borchen! Meiden Sie Windkraft wie der Teufel den Knoblauch oder Vampire das Weihwasser. Verlassen Sie sich unbedingt auf

weiterlesen...

Denkmal zu teuer: Elsdorf ehrt Windrad-Gegner mit Maulwurfshügel

Maulwurfshügel statt Monument: Überraschend hat die niederrheinische Stadt Elsdorf aus Geldnot einen Denkmalentwurf mit den Konterfeis der früheren Stadtspitze beerdigt. Prämortal sollten Bürgermeister Effertz und Beigeordneter Mies für ihren jahrelangen Einsatz gegen die Windenergie geehrt und auf eine Stufe mit deutschen Geistesgrößen wie Goethe,

weiterlesen...

Bürgermeister warnt: Die Kelten fürchten Windräder!

Es ist an der Zeit, Windkraftgegner einmal ausdrücklich zu loben. Oft ernten sie bloß unseren Spott, weil sie rückwärtsgewandt, blind für die Rettung unserer Lebensgrundlagen sind oder weil sie die Rolle der Büttel von Kohle- und Atomkonzernen einfach nicht abschütteln können. Mit Franz Stumpf

weiterlesen...

Rüge vom Richter: „Kinderkacke“ und „dicke Hose“ in Elsdorf

Fortsetzung von → Elsdorfs Bürgermeister als Maulwurf eine Fehlbesetzung Die Elsdorfer Stadtspitze gefällt sich weiter in der Rolle von Maulwürfen. Sie graben seit Jahr und Tag unermüdlich im Erdreich und jagen vor Gericht nach einem harmlosen Stromkabel. Setzen Steuergelder aufs Spiel, bloß um einen

weiterlesen...

Peter Albach: Blockade-Papst im thüringischen Weißensee

Äußeres Erkennungszeichen des Umweltschädlings Braunkohle ist der immense Flächenfraß, den der Abbau des Rohstoffs erfordert. Noch immer darf der Tagebau sich etwa im Niederrheinischen mit dem energiewirtschaftlichen Bedarf rechtfertigen und weiter durch das Abbaufeld Garzweiler II fressen. So die jüngste Rechtsprechung (2013) des Bundesverfassungsgerichts.

weiterlesen...

Sieben Windräder beflügeln Saerbecks ehrgeizige Klimaträume

Modellcharakter besitzt der Bioenergiepark (BEP) im münsterländischen Saerbeck in vielerlei Hinsicht. Binnen zwei Jahrzehnten stellt die Gemeinde ihren Energiebedarf komplett auf erneuerbar um, will bald mehr Energie erzeugen als verbrauchen. Politiker und Bürger, Handwerksfirmen und Investoren, kommunale Betriebe und auch die Gemeindeverwaltung füllen die

weiterlesen...

Elsdorfs Bürgermeister als Maulwurf eine Fehlbesetzung

Niederrheinische Kommune buddelt vergeblich gegen die Energiewende Für die Wahrheit lohnt es sich, ab und an in die Tiefe zu gehen. Im Erdreich des niederrheinischen Elsdorf zum Beispiel finden sich obskure Verhinderungsstrategien der Stadtverwaltung in Sachen Windenergie. Mehr als ein Jahr lang ärgerte das

weiterlesen...