.

Beiträge mit dem Schlagwort Medien

Breaking News: Ruhrbaron beim Kampf gegen den Ökostrom fast im Grubenwasser ersoffen

Ein Geisteskind des Kohleadels nennt sich Ruhrbaron. Liegt mit Laptop im Liegestuhl und planscht mit seinen Füßen im Grubenwasser-Pool von Duisburg-Überall. Idyllisch gluckert das unendlich nachlaufende Nass, grüßt als ewige Hypothek der Steinkohleförderung. Sanft und stetig schwappt das warme, PCB-verseuchte Wasser über den Rand.

weiterlesen...

Wiesbaum: Vordemokraten stürmen mit Unwahrheiten in die Räte

Wiesbaum: Vordemokraten stürmen mit Unwahrheiten in die Räte

Das Kreuzchen gemacht bei Gruppen, die Halbwahrheiten und lokale Medienfürsten der Marke „Leppusconi“ lieben Wiesbaum und Blankenheim sind Nachbarn. Ganz ohne Streit und vereint in dem Bewusstsein, dass Klimaschutz keine Grenzen kennt. Mit dieser Idee planten umweltbewusste Menschen in den beiden Eifelkommunen ein gemeinsames,

weiterlesen...

WDR: Westpol geht Weißstorch-„Freunden“ auf den Leim

Die Weißstörche werden in Preußisch Oldendorf (Stemwede) von selbst ernannten Artenschützern angelockt, um längst laufende Windenergiepläne zu torpedieren. Die ganze Geschichte dieses Missbrauchs steht hier auf windkraftsatire.de. Das ist ein falsches Spiel und bringt das ehrenamtliche Engagement der vermeintlichen Vogelschützer vor Ort in Verruf.

weiterlesen...

Schmallenberg: Kein Windrad, nirgends – und nun?

Schmallenberg: Kein Windrad, nirgends – und nun?

Ein Windrad wird abgebaut. Im Sauerland. Das Letzte einer Kommune. Für lokale Bürgerinitiativen, die erstaunliche Ignoranz gegenüber den Erfordernissen einer möglichst klima- und umweltschonenden Energiegewinnung zeigen, müsste dies ein inneres Laubhüttenfest sein. Das Beispiel Schmallenberg taugt dafür aber nicht, so sehr mancher sich das

weiterlesen...

Strompreis-Story: Die FAZ verirrt sich im 1000-Euro-Haushalt

Der Strompreis muss immer wieder herhalten auch für mediale Angriffe auf die Energiewende. So eröffnete die Frankfurter Allgemeine Zeitung das Jahr 2014 gleich mit einem Bericht und Kommentar zur Höhe der EEG-Umlage im Jahr 2013. So läuft die Argumentation: Man nehme die Gesamthöhe der

weiterlesen...

Naturschutzverbände und ihr Verhältnis zu Geldgebern

Naturschutzverbände und ihr Verhältnis zu Geldgebern

Einblicke in die Bücher nehmen? Das geht manchen Naturschutzverbänden zu weit. Sie winden sich, wenn sie ihre Geldkanäle offenlegen sollen. Kassenprüfung unerwünscht. Ein einzelner Mann, selbst Naturschützer, begab sich vor zwei Jahren auf die schwierige Spurensuche. Begleitet von dem kritischen Blick der Berliner taz.

weiterlesen...