.

Beiträge mit dem Schlagwort Rotmilan

Gefährdete Arten: Nabu will VW und RWE vor dem Aussterben retten

Der Naturschutzbund (Nabu) Deutschland wird am 1. April 2016 als Lebensversicherer an die Börse gehen. Erstes Produkt für An- und Reinleger sei die Police „Volks(wagen)fürsorge“. Das kündigte Nabu-Verkehrsexperte Dieter Mineral-Oeliger gegenüber Windkraftsatire an. Der Autobauer aus Wolfsburg habe zunächst alleiniges Zeichnungsrecht und erhalte im

weiterlesen...

Blankenheims Förster: Wind im Wald wagen

Blankenheims Förster: Wind im Wald wagen

Der Herr der Bäume empfindet Windräder als Gewinn für den Wald Der Wald ist vielen heilig. Auch Rolf Heller ist einer jener Menschen, die den Großteil ihrer Zeit in den Dienst der grünen Riesen stellen. Als hauptamtlicher Förster der Gemeinde Blankenheim in Nordrhein-Westfalen hat

weiterlesen...

Wo nichts fliegt, wird dennoch vorsichtshalber geschützt

Beim Artenschutz sattelt der Kreis Hameln-Pyrmont das falsche Pferd Im Namen des Artenschutzes satteln Behörden gerne das falsche Pferd. Und galoppieren damit bis vors Verwaltungsgericht. Wie im Falle von vier Windenergieanlagen auf dem Höhenzug Ruhbrink im Norden des Fleckens Coppenbrügge. Der liegt im niedersächsischen

weiterlesen...

Rotmilan: Weniger Gefahr, mehr Untersuchungsumfang

Eine Hängepartie – maßgeschneidert von Hochsauerlandkreis und LANUV Selbst ein fast volles Windvorranggebiet, von der Kommune gewollt und von der Bezirksregierung Arnsberg genehmigt, bietet noch Platz für Verzögerungstaktiken. Fünf Jahre nach der ersten Windernte im Hochsauerland (NRW) muss nun für das letzte mögliche Windrad

weiterlesen...

Der Nabu Hessen hält gerne die Hand auf

Wenn die Kasse stimmt, verzichtet der Nabu auf Klagen Der Titel des größten Bremsers und Profiteurs unter den Umweltverbänden gebührt 2012 dem Landesverband Hessen des Naturschutzbundes (Nabu). Zweifelhaften Ruhm im Bemühen um die Energiewende erlangte er seit 2011 mit Klagen gegen den behördlich genehmigten

weiterlesen...