.

Beiträge mit dem Schlagwort Verhinderungsplanung

20. November 2014: Schwarzer Tag für Bayerns Windenergie

Einen langen Atem benötigt die Windenergie auf dem politischen Sektor. Besonders in Bayern, das im November 2014 mit rein politisch motivierten Abstandsregelungen die eigenen Ausbauziele als Scheinmanöver demaskierte. Atomausstieg und Energiewende zu propagieren ist die eine Seite. Das geht Politikern oft leicht über die

weiterlesen...

Landrat Breuers schmerzhafter Spagat

Bezirksregierung stoppt Blockade-Resolution in Siegen-Wittgenstein Warum Männern ein Spagat besonders weh tun kann, hat Paul Breuer im Jahr 2013 vorgemacht. Der Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein an der Grenze von Nordrhein-Westfalen zu Hessen wollte dem Kreistag eine Resolution schmackhaft machen. Sie trägt den Namen „Resolution

weiterlesen...

Gerbstedt: Und plötzlich ist das Windvorranggebiet weggeplant

Gerbstedt in Sachsen-Anhalt steht für die Halbherzigkeit, mit der Windenergie Platz für den Klimaschutz eingeräumt wird. Nach dem Errichten des ersten Windfeldes Ost (Ihlewitz) war der Windpark Gerbstedt West eigentlich nur eine Formsache. Bis zu 17 Windräder im Mansfelder Land sah die ursprüngliche Regionalplanung

weiterlesen...

Und es dreht sich doch: Dachaus erstes Windrad

14 verbündete Kommunen verlieren den Kampf gegen eine Windmühle Was der Antrag für eine Windenergieanlage mit 2,3 Megawatt und 180 Metern Gesamthöhe auslösen kann, zeigt ein Fall aus dem Landkreis Dachau in Bayern. Jenem Bundesland, das insgesamt eher windig von Ausbauzielen spricht, als dies

weiterlesen...

Das Ringen um einen Bürgerwindpark in Siegen geht weiter

Die Stadt Siegen in Nordrhein-Westfalen ist weitgehend frei von Windrädern. Man könnte meinen, dies habe topographische Gründe. Nur rund 13 Prozent der Stadt sind theoretisch nutzbare Freifläche, ein Großteil des bergigen Stadtgebiets ist bewaldet. Besondere Verantwortung für das Fehlen von Windenergie tragen allerdings die

weiterlesen...